SCAN TO BIM SCHULUNG

Scan to BIM

Scan to BIM beschreibt den Prozess von der Vermessung von Gebäuden mit hochmodernen digitalen Messmethoden (3D-Laserscanning, Tachymeter, Photogrammetrie) über die Datenverarbeitung und die Erstellung einer Punktwolke, dem digitalen Abdruck der Realität, bis hin zur Interpretation der Punktwolken und dem Generieren eines BIM-fähigen 3D-Modells auf Grundlage der Punktwolken. Es kann sich hierbei um Gebäude handeln, die nach ihrer Fertigstellung mit BIM modelliert werden, wobei das 3D-Modell den tatsächlich gebauten Zustand mitsamt der detaillierten Konstruktion darstellt („As-built“ BIM Modell, „Konstruktionsmodell“), oder aber es wird der Zustand eines Gebäudes zum Zeitpunkt seiner Vermessung, hauptsächlich mit Informationen zu Oberflächen und Bauteilabmessungen, dargestellt („As-is“ BIM Modell, „Vermessungsmodell“).

In diesem Zusammenhang steht auch Historic Building Information Modeling oder Heritage BIM, kurz HBIM. Bei der Erstellung von BIM-Modellen für historische Architekturen, denkmalgeschützte Gebäude und das kulturelle Erbe ergeben sich erweiterte Anforderungen. So bilden die gängigen Standard-Bibliotheken von 3D-Modellierungs-Software die vielfältigen Details, verwendeten Baustoffe und verformten Bauteile des gebauten Bestandes nicht vollständig ab. Daher müssen erweiterte Bibliotheken mit parametrischen Objekten aufgebaut werden. In HBIM wird der gebaute Bestand vermessen, dokumentiert und in 3D-Modellen abgebildet.

Scan to BIM Schulung

In unserem Scan to BIM Lehrgang zeigen wir Ihnen, wie Sie vom realen Bestandsgebäude zu BIM gelangen. Wir erklären Ihnen die Grundlagen und definieren Begriffe wie As-built und As-is sowie HBIM. Sie erhalten detaillierte Informationen zur Datenaufnahme und Bestandsvermessung per 3D-Laserscanning, dem Arbeiten mit Photogrammetrie und dem Aufnehmen von Koordinaten mittels Tachymeter. Das Thema Scandatenverarbeitung und Erstellen der Punktwolken zeigen wir Ihnen am Beispiel von Faro Scene. Desweiteren ist die Punktwolkenverarbeitung zu Orthobildern, Horizontal- und Vertikalschnitten und anderen Produkten Thema. Dabei werden verschiedene Plug-Ins und Softwarelösungen verglichen. Schließlich geben wir Ihnen Einblick in das 3D-Modellieren auf Basis von Punktwolken in Autodesk Revit – vom Einfügen der Punktwolke über die Projekteinrichtung, das Erstellen eines 3D-Modells und dem Modellieren von Familien auf Grundlage von Punktwolken. Hierbei ist das Wichtigste die Antwort auf die Frage: Wie interpretiere ich Punktwolken bzw. wie lerne ich, sie richtig zu lesen und zu verstehen? Wir arbeiten mit vielen Anwendungsbeispielen aus der Praxis und beschränken die Theorie auf das notwendige Mindestmaß. Gerne bereiten wir Schulungen genau nach Ihren Objektanforderungen vor.

Inhalte

  • Grundlagen
    • As-built BIM vs. As-is BIM
    • Was ist HBIM (Historic / Heritage BIM)?
  • Datenaufnahme
    • Laserscanner
    • Photogrammetrie
    • Koordinaten aufnehmen mittels Tachymeter
  • Scandatenverarbeitung / Erstellen der Punktwolken
    • Erstellung von Punktwolken am Beispiel von Faro Scene
    • Puntwolkenverarbeitung am Beispiel von PointCab und Faro Scene
    • Vergleich von Plug-Ins und Softwarelösungen
  • Modellieren auf Basis von Punktwolken in Revit
    • Wahl der Software – Warum Revit (und nicht Allplan oder ArchiCAD)?
    • Punktwolken einfügen
    • Projekteinrichtung
    • Arbeiten mit Punktwolken / Interpretation
    • Arbeiten mit Orthobildern
    • Familien auf Grundlage von Punktwolken erstellen (Faro As-built)
    • Qualitätssicherung

Gerne bieten wir Ihnen auch Schulungen zu den Themen BIM und Revit an!

logo

Ihre Ansprechpartner:
Paul Dahlke &
Alexander Hey

030 94 39 22 28
info@plan3d-berlin.de

Unsere Anschrift:
Plan 3D Laserscan + Modell GmbH
Weidenweg 19
D - 10249 Berlin

Kontakt - Impressum - Telefon 030 94 39 22 28

2018 © PLAN 3D Laserscann + Modell GmbH - Alle Rechte vorbehalten